faithbook

This is great – saw this image on facebook and shared it, (C) Copyright at metzgercartoons.com:

(C) metzgercartoons.com

I LIKE YOU. Facebook-Aktion vom Deutschen Institut für Ärztliche Mission (DIFÄM) #difaem

„I LIKE YOU“-Kampagne des DIFÄM auf Facebook (Screenshot)

Seit einigen Monaten nun schon ist das Deutsche Institut für Ärztliche Mission (DIFÄM) auf Facebook erfolgreich mit ihrer „I LIKE YOU.“-Kampagne unterwegs. Beim Ract!festival in Tübingen hab ich sogar einen Flyer in die Hand gedrückt bekommen und mich mit ihnen wunderbar unterhalten, und wollte damals schon darüber mal bloggen, hab es leider irgendwie vergessen. Doch nun hab ich vorhin wieder die Aktion in meiner Facebook-Chronik aufpoppen gesehen und erinnerte mich wieder 😉

Und was hat es sich mit der Kampagne/Aktion nun auf sich?

Wenn die DIFÄM-Seite bis Ende des Jahres (2012) mindestens 1.000 Fans (den „Gefällt mir“-Button gedrückt haben) hat, dann erhalten sie von der  Paul Lechler Stiftung und der Weinmann-Stiftung 10.000 Euro für deren Gesundheitsprojekte im  Osten der Demokratischen Republik Kongo.

Mit dem Geld kann das DIFÄM viele Dinge bewegen und umsetzen, z.B. Aufklärungsarbeit von HIV- und AIDS, medizinische Versorgung, Vergabe von Kleinstkrediten für Frauen zur Existenzförderung uvm…

Daher bitte ich euch, dies zu unterstützen und die Facebookseite vom DIFÄM mit einem „Gefällt mir“ von euch zu honorieren. Schreibt ruhig auch auf deren Pinnwand was, sie antworten und machen eine gute Social Media-Arbeit. Und wer mehr über das DIFÄM wissen möchte, sollte deren Website besuchen: http://www.difaem.de. Sie unterhalten auch die berühmte Tropenklinik in Tübingen.

Vielen Dank.

Hello again!

Dieser Blog ist ein Fallbackblog meines eigentlichen Blogs auf alexander-schnapper.de – da dort aus mir nicht bekannten Gründen immer wieder WordPress 503-Server Error ausgibt, hab ich jetzt einfach diesen hier entworfen.

Es ist viel passiert, ich war auch viel unterwegs, auf mehreren Barcamps und mobilecamps.

Auch hab ich für diesen Blog und für meine Urlaubsupdates eine Facebookseite eingerichtet (http://www.facebook.com/pages/dem-alex-sein-digitales-universum/164195353672421). Die dortigen Berichte werden von diesem Blog synchronisiert.

Und über meine Twitter-Statusupdates (auch hoffentlich) während meines Australienaufenthaltes – keine Sorge, vielleicht ein bis zwei pro Tag oder vielleicht pro Woche – seid ihr auch informiert. Über Kommentare hier auf dem Blog als auch bei Facebook würde ich mich freuen.

Viel Spaß dabei.

Euer Alex

P.S: Wenigstens hier weiß ich, dass es kein Server-Error geben kann, auf 1&1 ist einfach kein Verlass mehr!

On- und offline

Kennt ihr das? Sich ab und zu mal bewusst die Zeit zu nehmen, den Rechner, Laptop und das Smartphone auszuschalten. Ja, genau. Die Funktion „Rechner/Computer/Notebook ausschalten/herunterfahren“ gibt es tatsächlich, nicht nur den Standby-Modus aktivieren. Ebenso beim Handy.

In der Zeit des Schlafens, also des Nicht-Wachseins, einfach das Handy richtig ausschalten. Das tut gut, manchmal – nicht immer. Und nicht immer ist es leicht, dies zu tun. Ich gebe es zu. Ich vergesse sogar hin und wieder das Handy in der Nacht aufzuladen und ärgere mich dann morgens über den leeren Akku. Keine Sorge, zum Glück kann das Handy (zu 90% das Diensthandy) via Notebook oder am Arbeitsplatz aufgeladen werden.

Je mehr ich aber in die digitale Welt oder das digitale Universum eintauche, so mag ich es auch, mal über die Feiertage (da zwing ich mich dazu) nicht zu twittern oder in Facebook reinzuschauen.

Wie handhabt ihr das ?