Beyond Fast Fashion aus der Veranstaltungsreihe Blickwechsel Zukunft gestalten

Ich habe ja mit Mode nicht viel am Hut, darüber lese ich eher was im “Hilgerlicious”-Blog von Katrin Hilger aber über den Facebook-Feed sprang mir eine Veranstaltungsankündigung ins Auge und ich wurde stutzig und interessiert. Die Veranstaltung war mit “Talk: Beyond Fast Fashion. Mode machen, Wandel denken” betitelt. Das Format Blickwechsel ist eine Reihe im Museum Angewandte Kunst, die vierteljährlich stattfindet und anhand verschiedene Themenblöcke aktuelle Fragestellungen nachhaltiger Entwicklungen diskutiert.

Die Fragen “Was sind die sozialen und ökologischen Folgen von Fast Fashion? Gehört die Dynamik des beständig Neuen zwingend zur Mode- und Designwelt oder gibt es Alternativen?“ fand ich dann sehr interessant und als ich auf die Podiumsteilnehmer*innenliste schaute, fand ich eine Person wieder die ich sofort erkannte: Sina Trinkwalder. Die anderen Teilnehmer*innen sagten mir nicht sofort was, aber eine Suchmaschinenanfrage später war ich schlauer.  😉

Also zusammen mit meiner Frau und meiner Brichbag hin zur Veranstaltung. Ich habe einige Tweets während der Veranstaltung verfasst, aber aus welchen Gründen auch immer den falschen Hashtag #blickwinkel statt #blickwechsel verwendet. Ich wurde per E-Mail von jemandem wegen des falschen Hashtags hingewiesen (nach der Veranstaltung). Tweets können nachträglich nicht berichtigt werden, deshalb – Entschuldigung an dieser Stelle dafür. Meine Tweets spiegeln nur meine Meinung wieder und ich gebe hier auch nicht die ganzen Inhalte des Abends wieder.

https://twitter.com/alexschnapper/status/968547214657314817

https://twitter.com/alexschnapper/status/968547836982939648

Informationen über die Jil Sander Ausstellung im Museum Angewandte Kunst gibt es im Blog von Ivi,

Die Veranstaltung wurde von zwei Personen eingeleitet – leider ohne ihre Namen zu nennen. Für viele im Publikum Anwesende waren das scheinbar bekannte Gesichter. Jetzt nach ein wenig Internet-Recherche waren das Matthias Wagner K, der Direktor des Museum Angewandte Kunst und die Erfinderin des Blickwechsel-Formates, Nicole Hohmann. Vielleicht könnte beim nächsten Mal auf die Nennung der Namen geachtet werden.  🙂

Nachdem Moderatorin Laura Krautkrämer einen Einblick über den Ablauf des Abends gab, stellte sich Dr. Claudia Banz vor und zeigte Fotos der Ausstellung “Fast Fashion – Die Schattenseiten der Mode”.


Danach kam Sina Trinkwalder und stellte sich nicht wie die bisher Anderen an das Rednerpult, sondern schnappte sich ein Funkmikrofon:

https://twitter.com/alexschnapper/status/968554801633091584

Auch sehr interessant war die Vorstellung von Daniel Überall vom Kartoffelkombinat. Auch er zeigte und präsentierte Fotos seiner Projekte. Anders als bisher um Mode, geht es bei ihm um Nachhaltigkeit der Nahrungsmittel. Sehr coole Sache.

https://twitter.com/alexschnapper/status/968557781056925702

Als weiteren Diskutanten stellte sich Frank Zians aus Frankfurt vor:

https://twitter.com/alexschnapper/status/968559279396605953

https://twitter.com/alexschnapper/status/968562121528225797

Zum Schluss des Abends konnte meine Frau noch ein Foto mit Sina und mir und unseren Brichbags machen. Ich mit der ersten Generation der Rucksäcke, Sina mit ihrem neuen Modell welches bald zu haben ist:

https://www.instagram.com/p/Bft3jG8higo

Auf den Stühlen im MAK lagen zwei Zettel über den Abend aus, ein Feedbackzettel und ein Zettel in dem handschriftlich für eine Art Newsletter geworben wird. Den Feedbackzettel werde ich ausfüllen und ihnen anonym einwerfen, er ist auch entsprechend gestaltet. Den Abend insgesamt fand ich sagen wir mal interessant. Die Thematik ist an sich spannend. Die Podiumsteilnehmer*innen waren nicht schlecht, aber das Publikum sicherlich nicht überwältigend dafür zu begeistern. Aber die Blickwechsel-Reihe ist sicherlich ein Format mit Verbesserungspotential und Luft nach oben.

Vielleicht waren auch andere die diesen Beitrag lesen vor Ort und haben einen anderen Eindruck? Jedenfalls ist das Museum Angewandte Kunst für einen Besuch interessant und wäre was für einen Instawalk für den Social Media Club Frankfurt. Das Museum hat immerhin einen erfolgreichen Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/museumangewandtekunst/

Ein Gedanke zu „Beyond Fast Fashion aus der Veranstaltungsreihe Blickwechsel Zukunft gestalten

Kommentare sind geschlossen.