#Gorilla48 – Onlinevorabstimmung nun möglich = Der Zahnarzttermin @gorilla_48

Beim 48h-Filmwettbewerb “Gorilla48” kann nun online die Vorabstimmung für die verschiedenen Beiträge getätigt werden. Ja, leider nur über Facebook – d.h., nur Menschen mit Facebook-Konten können daran abstimmen. Finde ich persönlich nicht gerade super oder gut gelöst, aber gut – die Macher müssen selber wissen, wen sie ausgrenzen und wen nicht.

Screenshot from 2016-05-23 15:23:37

Jedenfalls gibt es die Möglichkeit für den Film “Der Zahnarzttermin” seine “Stimme” abzugeben:

Übrigens können alle (also nur mit Facebook-Konto) pro Tag eine Stimme vergeben, dh nach 24h kann erneut für den Film abgestimmt werden. Das könnten FilmemacherInnen mit großer Social Media Reichweite natürlich nutzen, um ihre Videos im Rating hochzuvoten (unabhängig davon ob der Film wirklich gut wäre / ist), allein auch die Tatsache das während der Abstimmung das bisherige Umfrageergebnis anzuzeigen ist, empfinde ich nicht gerade prickelnd. Das nimmt ein wenig die Spannung weg.

Screenshot from 2016-05-23 15:23:58

Und warum bewerbe ich den oben verlinkten Kurzfilm?
Warum nicht. Mir ist die Hauptdarstellerin bekannt und ich mache gerne ein wenig “Promo” (natürlich ist mir nicht hundertprozent, wie viele Leute diesen Blog lesen oder deren Inhalte teilen, aber besser ein wenig Promo als gar keine). Ich drücke den Beteiligten des Filmes alle Daumen und bin auf die Auflösung gespannt. Würde mich freuen (wenn ihr einen Facebookaccount habt), an der Abstimmung teilnehmen könntet. Danke 🙂

The Internet Countdown – Save Netneutrality #battleforthenet

Screenshot from 2015-02-24 13:06:50

Comcast wants to destroy net neutrality to slow & break the sites you love. We have a once-in-a-lifetime chance to stop them, in just days!

The most important FCC vote of our lifetime is about to happen.

On Feb 26 the FCC will vote to save net neutrality or let Comcast and other ISPs create Internet slow lanes. Some members of Congress, on behalf of their Cable donors, are trying to stop the FCC from protecting the Internet we love. There isn’t much time to stop them, contact them now.

Screenshot from 2015-02-24 13:08:21

Also watch “Last Week Tonight with John Oliver: Net Neutrality (HBO)”:

Durch Kriege leiden die Kinder #savethechildren

In einem Blogbeitrag bei Kraftfuttermischwerk habe ich das Video “Most Shocking Second a Day Video” gesehen und natürlich lässt das einen nicht unberührt. Gerade weil auch aktuell immer noch in vielen Ländern der Welt Krieg geführt wird oder Kriegsgebiete vorhanden sind oder Menschen sich gegen Unterdrückung auflehnen und die Freiheit ersehnen/erkämpfen. Und dann fliehen Menschen mit Familie und mit dem Nötigsten, mit dem bisschen Etwas was noch kurz vor der Flucht mitgenommen werden konnte. Ich kann mich glücklich schätzen, in keinem Krisen- oder Kriegsgebiet zu leben, ohne Krieg oder Flucht aufgewachsen zu sein.

Save the Children erinnert allerdings mit dem Video daran, das vor allem Menschen sich nicht aussuchen können, wo sie geboren werden und aufwachsen. Umso schlimmer ist es für Kinder, die in Krisengebieten oder Kriegen aufwachsen und flüchten. Ihnen wird das “Kindsein” und ihre Kindheit gestohlen. Und sie sind am wenigsten daran schuld. Die Medien berichten nicht immer über diese Umstände, sie werden meist nur dann gesendet wenn es zu spät ist oder die Menschen durch die “Kriegsberichterstattung” fast schon übersättigt sind. Mit der Kampagne richtet Save the Children ihr Augenmerk auf die Kinder aus Syrien und verlinken dazu auf diese Website: http://www.savethechildren.org.uk/save-syria-children
Bitte schaut euch aber das Video an:

Seid so gut, bitte spendet und helft! Danke.

Foto: Tanja Hentschel / pixelio.de

Foto: Tanja Hentschel / pixelio.de

 

Video: 2veritasium – The Problem With Facebook

A really interesting video from “2veritasium” about the problem with facebook:

Link: https://www.youtube.com/watch?v=l9ZqXlHl65g

Facebook is a complex ecosystem of individuals, creators, brands and advertisers, but I don’t think it serves any of these groups particularly well because its top priority is to make money. Now, I don’t think making money is a bad thing, in fact I hope to make some myself. The problem is the only way Facebook has found to make money is by treating all entities on the site as advertisers and charging them to share their content.

This business plan backfires because 1) not all entities ARE advertisers and 2) it was the content from these people, specifically friends, family, and creators that made the site worth visiting in the first place. Now the incentives are misaligned:
– individuals want to see great content, but they are now seeing more paid content and organically shared content which appeals to the lowest common denominator (babies, weddings, and banal memes)
– creators want to reach fans but their posts are being throttled to force them to pay to be seen
– brands and advertisers have to pay once to advertise their page on Facebook, and then pay again to reach the people who have already liked their page. Plus Facebook is not a place where people generally go to buy things.

Facebook stands in contrast to other social media like Twitter, YouTube, and Instagram where all content is shared with all followers.