Webmontag #33 in der Brotfabrik Frankfurt am Main

Etwas kurzfristig – aber dennoch die Ankündigung auf den 33. Webmontag in Frankfurt am Main in der Brotfabrik:

Ich freue ich vor allem auf den Vortrag von Marc Schmidt aka @nochsoeiner / @timelapseFFM, der über „Zeitraffer im Social Web“ erzählen wird.

Für alle, die sein Video vom Timelapse Frankfurt noch nicht kennen, hier:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=yoFcyFTRa44]

(Screenshot YouTube von @nochsoeiner)

T minus 2 Wochen

Heute erst nochmal richtig bewusst geworden. Bis zum Abflug sind es noch 2 Wochen. Und das kommende Wochenende bin ich in Kassel zur OpenMind-Konferenz.

In der nächsten Woche stehen weitere Termine an, auf die ich mich freue, den Webmontag am Montag, das SchnitzelFFM am Freitag. Und dann…

Dann endlich hab ich das Wochenende Zeit, die Wohnung richtig zu säubern, auf Vordermann zu bringen, restliche Wäsche zu waschen, eine Checkliste für das Packen zu erstellen und nach dem Reisepass zu schauen (keine Sorge, hab ich gestern nochmal gesichtet). Auch auf das mitzuschleppende Utensil muss ich mich einigen. Wie viel Gepäck möchte ich mitnehmen, soll ich den großen, praktischen (aber für Backpackertouren ungeeigneten) Samsonite-Koffer oder doch den großen blauen Backpacker-Rucksack meines Vaters mitnehmen. Welche Klamotten überhaupt und welche lasse ich für die Rückkehr daheim, schön vorbereitet. Ganz wichtig, nehme ich mein Macbook jetzt doch mit oder kommt das Lidl-Smartphone doch noch rechtzeitig an, damit ich von unterwegs (nicht immer!) nen Status-Tweet oder -foto absenden kann. Gegen das Macbook spricht dann doch wieder das Gewicht. Aber ohne was digitales geht ja nun auch nicht ganz. Wobei, ging vor 7 Jahren (da war ich das letzte Mal in Australien) auch. Ja, aber da hatte ich ja auch kein Twitter und Facebook. (Mal ehrlich, was gab es da eigentlich – ach ja, E-Mail.)

Meine Reiseroute (also die definitive) ist auch noch nicht geplant, ich habe zuletzt vor 3 Wochen in meinen Lonely Planet Guide reingeschaut. Den Urlaub werde ich auch vorrangig nutzen, um mich zu erholen, gestresste Sightseeingtouren lehne ich ab. Ich habe genug Freunde und Verwandtschaft in Queensland, New South Wales und in South Australia – Tasmania nicht vergessen, die mir auch kleine Insider-Tipps mit auf den Weg geben können. Auch freue ich mich dann auf Geocachingelemente, ich habe hier einige Geocoins und Trackables die ich von Deutschland aus nach  Australien und nach Neuseeland (einige Tage Abstecher) mitnehmen und dort dann wieder verstecken werde.

Ach und und und… Noch so viel zu tun… Aber – ich freue mich sehr.

Soviel mal jetzt vorab auf die Schnelle… Bis bald, Grüße,
Euer Alex 🙂

Der bisher größte QR-Code

QR-Codes sind schon was feines, auf Flyern, Plakaten, Visitenkarten oder auf Präsentationen sind sie ideal eingesetzt. Nun hat sich die Firma Skanz was ganz tolles einfallen lassen, einfach mal nen großen QR-Code generieren und den dann mittels Skydiver abfotografiert. Irre, aber genial. Auf was für Ideen die Leute so kommen 😉

http://youtu.be/zo6-J4_Ovd0

[youtube=http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zo6-J4_Ovd0]