Demo der Seebrücke Frankfurt: Notstand der Menschlichkeit #freecarola

Für Samstag, 6. Juli ruft das Bündnis/NGO “Seebrücke” über all zu Demonstrationen für die Rechte von Geflüchteten und #freecarola auf! Über 40 Demonstrationen sind geplant. Auch in Frankfurt. Ich möchte hier zur friedlichen Beteiligung an der Demo aufrufen und möchte meine Solidarität mit allen Menschen auf der Flucht und den zivilen SeenotretterInnen zum Ausdruck bringen.

Ich zitiere und verbreite den Text und Demoaufruf von der Facebook-Event-Seite:

free carola rackete Carola Rackete, die Kapitänin der Sea Watch, hat den Notstand an Bord der Sea-Watch 3 ausgerufen und ist nach über zweiwöchiger Hängepartie auf eigene Faust in italienische Gewässer gefahren. Carola Rackete machte das einzig Richtige: Sie rettete Leben, beweist Haltung und verteidigt die Menschenrechte. Das können und müssen wir auch tun und deswegen rufen wir am 06.07. zu bundesweiten Demos für die Rechte von Geflüchteten und #freecarola! auf. Auch wenn Carola am 02.07. freigelassen wurde wird die Seenotrettung immer noch kriminalisiert, was tausende Tote an den Grenzen Europas zur Folge hat.

Aktuell ertrinkt jede sechste Person während des Fluchtversuchs über das Mittelmeer. Gleichzeitig werden Seenotretter*innen für das Retten von Menschenleben bestraft: italienische Behörden verhafteten Kapitänin Carola Rackete noch in der Nacht des Anlegens und beschlagnahmten die “Sea Watch 3”.

Wir sagen: Die Menschlichkeit wird angegriffen, es ist Zeit zu handeln. Wir rufen den Notstand der Menschlichkeit aus! Den ganzen Aufruf findest du hier.

WIR RUFEN DEN NOTSTAND DER MENSCHLICHKEIT AUS UND GEHEN AM 06. JULI AUF DIE STRASSE!

 

 

SHORT FACTS

Demo: Notstand der Menschlichkeit, 06. Juli 2019, 17:00 Uhr
Ort: Filmmuseum / Schaumainkai / Untermainbrücke zum Willy-Brandt-Platz
– tragt gern Orange und bringt Rettungsdecken mit –

 

View this post on Instagram

Die Solidarität ist einfach überwältigend: Für die nächsten Tage sind bundesweit über 40 (!) Demonstrationen und andere Aktionen geplant und immer noch werden es mehr! Für den 06.07.2019 rufen wir über all zu Demonstrationen für die Rechte von Geflüchteten und #freecarola auf! Wir stehen in Solidarität mit allen Menschen auf der Flucht und den zivilen Seenotreter*innen. Genau das werden wir am Samstag zeigen, wenn wir mit tausenden überall auf die Straßen gehen! Carola tat das einzig Richtige: sie Widersetzte sich Menschenrechtswidrigen Gesetzen und rettete Leben. Wir sagen zu Seehofer und der EU: FLUCHT IST EIN MENSCHENRECHT UND SEENOTRETTUNG IST KEIN VERBRECHEN! Wir werden solange auf die Straßen gehen, bis das Sterben im Mittelmeer ein Ende hat. Kommt am Samstag, 06.07.2019 auf die Straßen und lasst uns ein riesiges orangenes Zeichen der Solidarität setzten! —> Alle Informationen findest du auf unserer Website. REFUGEESWELCOME #freeCAROLARACKETE

A post shared by SEEBRÜCKE (@seebrueckeoffiziell) on

 

Schon am Montag gab es Kundgebungen vor dem italienischen Konsulat in Frankfurt (auch in anderen Städten)

Ich erinnere da nur sehr gerne an die Abschlusspredigt des evangelischen Kirchentages von Sandra Bils (@pastorsandy)

Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt.

Spenden an Sea Watch

Es gibt verschiedene Möglichkeiten an Sea Watch zu spenden. Auf ihrer Spenden-Website gibt es nähere Informationen: https://sea-watch.org/spenden/

Hier zwei einfache, per SMS

SMS-Spende an 81190

Spende 5,- € und sende ‘seawatch5’

Spende 10,- € und sende ‘seawatch10’

Andere Beträge sind nicht möglich bzw. werden nicht technisch unterstützt!

oder per Überweisung / Dauerauftrag

SPENDENKONTO:
IBAN: DE77 1002 0500 0002 0222 88
BIC: BFSWDE33BER
Kreditinstitut: Bank für Sozialwirtschaft Berlin
Kontoinhaber: Sea-Watch e.V.

 

Schreibe einen Kommentar