The Avengers für Arme #wasmachteigentlichpeterfeldmann

Saga’s Tweet ist für mich der Tweet des Tages (vielleicht des Jahres 2020?), den ich nicht in Vergessenheit geraten lassen möchte. Perfekte Bildunterschrift für das Foto. Großartig in meinen Augen. Danke Saga. 🙂

The Avengers für Arme

Hintergrund

(Sondermeldung der Stadt Frankfurt):

Oberbürgermeister Feldmann und Polizeipräsident Bereswill begrüßen Unterstützung

Wie den Medien bereits bekannt ist wird ab heute die Polizei in Frankfurt am Main durch zwölf Bundespolizisten/innen bei den Corona-Kontrollen in der Stadt verstärkt.

Die Polizisten/innen der Bundespolizei unterstützen die Arbeit der Frankfurter Polizei und die der Stadtpolizei bei den Kontrollen zur Einhaltung der Corona-Regeln in den Abend- und Nachtstunden Freitag und Samstag.

Auf Facebook und Twitter hat Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann dies natürlich auch mit einem Bild präsentiert. Klar.

Facebook

Facebook-Beitrag: https://www.facebook.com/feldmann.frankfurt/posts/4895127120499206

Twitter

Wow, echt eindrucksvoll. Nicht. Ich meine, wer hat so ein Motiv im Auge gehabt? Soll das Corona-Virus jetzt durch solch ein Foto beeindruckt werden und verschwinden? Spoiler: Nein, denn das ist dem Corona-Virus echt egal.

Aber das Foto hinterlässt bei mir den Eindruck weiterhin nicht im “Lockdown light”-Modus in die Stadt und dort vielleicht in Geschäfte zu gehen und was einzukaufen. Wobei, das hätte ich eh nicht vor, ob Virus-Epidemie oder nicht. Liegt generell daran, dass viele Produkte zu besserer Qualität im Internet zu finden sind (nein, nicht alles bei Amazon). Aber das ist ein ganz anderes Thema. Gehört jetzt nicht hier hin.

Bei aktuell 278,37 Corona-Virus Fällen in den letzten 7 Tagen (Stand 14.11.2020) gibt es echt andere Sorgen als so eine Aktion martialisch für das eigene OB-Ego ablichten zu lassen. Natürlich bin ich für mehr Kontrollen in der Stadt – weil sich weiterhin nicht genug Menschen (ich nenne sie bewusst nicht Covidioten!) an die Maskenpflicht halten. Sehr oft auch selber erlebt, wie vor allem junge Menschen im pubertären Alter eher so eine Pimmelmaske nutzen, als verantwortungsvoll an sich und an uns alle zu denken. Egoisten!

Deshalb weiterhin die “Nase gehört unter die Maske” – Maske auf und schützt euch und schütze dich.

Schon Anti.Pimmelnase auf Instagram entdeckt?

 

Hashtag #wasmachteigentlichpeterfeldmann

Ja, weiterhin im Netz und vor allem auf Twitter ist seit Jahren der Hashtag #wasmachteigentlichpeterfeldmann präsent. Hat auch schon mein Blogger-Freund jke damals (2018) getwittert und auch darüber in seinem Blog was geschrieben – bzw angemerkt, dass dies weiterhin ein Hashtag sein wird, mit dem auf Twitter über diverse Aktionen vom Oberbürgermeister Peter Feldmann was hängen bleibt.

Ich zitiere aus seinem Blogbeitrag:

Anlässlich der Wahl hätte man die Einführung eines eigenen Hashtags oder eigener, verifizierter Kanäle nutzen können. Jetzt wird es nach der Wahl einzig wieder nur diesen langen Hashtag #wasmachteigentlichpeterfeldmann geben, der seinerzeit als ironische Reaktion auf die Aktivitäten des (ehemaligen) nordkoreanischen Machthabers entstanden ist (genauer: Das Meme “Ki Jong-il Looking At Things“) und sich daran anlehnt: Der Kandidat macht alles Mögliche wie Straßenbahnen einweihen oder auf irgendwelchen Promi-Hochzeiten Reden halten, aber in den Dialog mit uns Digitalen tritt er nicht.

 

Oha, ist doch ein längerer Blogbeitrag geworden, wollte ja eigentlich nur den Tweet einfügen…

Foto: Quelle Twitter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.