Global Marijuana March in Frankfurt am 9.5., 14 Uhr #gmm

Am Samstag, den 9. Mai 2015 startet um 14 Uhr der “Global Marijuana March” am Opernplatz in Frankfurt. Der Protestmarsch, der in Frankfurt bereits zum 11. Mal durchgeführt wird, setzt sich für die Legalisierung
von Cannabis als Rohstoff, Medizin und Genussmittel ein. Alexander Schnapper, politischer Geschäftsführer der hessischen Piraten, kündigt an, dass dort Hanfsamen verteilt werden: „Hanfsamen sind reich an Omega-3-Fettsäuren und können Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung sein. Es ist eine Schande, dass es nicht möglich ist, Hanf einfach im eigenen Garten anzubauen.“

In Stuttgart hatte eine Ankündigung der Piraten, Hanfsamen verteilen zu wollen, zu massiven Reaktionen der Polizei geführt. Neben Flyern, Aufklebern, Longpapers und Feuerzeugen hatten einige Teilnehmer auch Hanfsamen in kleinen Plastiktütchen mit dem Aufdruck “Gebt das Hanf frei. Für eine pragmatische und vorurteilsfreie Suchtpolitik.” abgefüllt dabei. Diese Tütchen mit Hanfsamen waren aber der Polizei ein Dorn im Auge. Nachdem der Vorsitzende des Kreisverbands über Twitter die Nachricht verbreitet hatte, dass die Piraten auf dem GMM Tütchen mit Hanfsamen verteilen wollen, wurde von der Polizei mitgeteilt, dass das Verteilen von Hanfsamen zu unterlassen sei. Es stelle den Anfangsverdacht einer Straftat dar. Während der Demonstration wurden 215 Tütchen von der Kriminalpolizei beschlagnahmt.

Quelle: Pressemitteilung Piratenpartei Hessen, 07.05.2015

Poster_frankfurt_RGB_A6

#RheinMainRocks @RheinMainRocks sticker – Abstimmung noch bis morgen möglich #Community #RMR

Markus Tacker (@coderbyheart, bekannt durch @wemoof) fragt in der #RheinMainRocks Community nach Abstimmung von Stickern über Logos für „RheinMainRocks“ und ihr könnt mithelfen und euer Feedback abgeben und kommentieren.

Hier die Designvorschläge (Stand: 20.03.2015, 11:36 Uhr):

Design 1 by @coderbyheart

Design 2 by @coderbyheart – Farbvariante 1

Design 2 by @coderbyheart – Farbvariante 2 by @jke

Design 2 by @coderbyheart – Farbvariante 3 by @coderbyheart

Design 3 by @EveJay und @coderbyheart

Farbvariante 1 by @coderbyheart

Farbvariante 2 by @EveJay

Mir gefallen die Vorschläge richtig gut – habe auch schon Favoriten aber das behalte ich mal für mich – was sind eure Favoriten oder welche Sticker würdet ihr gerne unterstützen/crowdfunden?

Hallo Aufbruch, Hallo Webmontag Frankfurt, Hallo #wmfra – #aufbruch

Alles neu macht der Mai heißt es so schön, aber auch 2014 wird vieles neu gemacht. Und die ehrenamtlich arbeitenden Macher*innen hinter den Kulissen des Webmontages Frankfurt legen sich auch mächtig ins Zeug für ihre 56. Ausgabe. Thema des Januar-Webmontages lautet „Aufbruch„.

Thematisch geht es von der iranischen Protestbewegung über eine Tropenexpedition und übers Weltall und dann über das wichtige Thema Hospiz und über die Stadtteilentwicklung am Riedberg querbeet, aber mit dem Thema „Aufbruch“ haben sie alle was gemeinsam.

Ja, aber wo findet der größte Webmontag Deutschlands denn nochmal statt? Und um wie viel Uhr? Und gibt es das auch im Internet? Ja!

Montag, 13. Januar 2014 ab 19 Uhr in der Brotfabrik (Frankfurt-Hausen). Und sogar (dann) live im Internet unter: http://live.wmfra.de

Es empfiehlt sich übrigens mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (U6/U7) anzureisen – frühzeitig da zu sein.

webmontag-frankfurt-56-januar-aufbruch

Lerne dich zu verteidigen – Digitale Selbstverteidigung bei #Cryptoparty #cpf9

Verschlüsselt ihr E-Mails mit sensiblem Inhalt? Nein? Warum nicht? Dürfen der Geheimdienst und andere denn wissen, was Du so privates oder wichtiges mit anderen besprichst? Ob Du gerade private Probleme im familiären Umfeld, Beziehungsstreit oder auch Trennungen als auch Informationen die eines besonderen Schutz genießen sollten (Seelsorge, Anwaltliche und ärztliche Schweigepflicht) – all diese Informationen gehören nicht in die Hände oder Festplatten von Geheimdiensten. Egal ob es der eigene (BND) oder ausländische ist. Denn das ist Privatsache. Und Privatsache sollte auch privat bleiben. Denn das Argument „Ich habe nichts zu verbergen“ ist absolut lächerlich.

Sich selber zu verteidigen und Daten zu schützen ist keine Raketenwissenschaft (rocket science). Deshalb gibt es wieder verstärkt die sogenannten Cryptopartys / Kryptopartys (auch in Deiner Nähe?) auf denen alle Menschen unterschiedlichen Alters über Datenschutz, Vorratsdatenspeicherung, Bestandsdatenauskunft – und natürlich über TOR-Browser, PGP-Verschlüsselung bei E-Mails und das sichere Chatten mit Pidgin/OTR in lockerer Atmosphäre aufgeklärt und informiert werden können.

In Frankfurt findet kommenden Samstag um 18 Uhr ein weiteres Mal eine Cryptoparty statt (letzte Woche war sehr voll). Komm einfach in die Räume der „Zentrale Coworking“ in die Berger Str. 175, Frankfurt (gegenüber U-Bahnhaltestelle Bornheim-Mitte) und lass dich überraschen. Wenn du auch dein Notebook und USB-Stick mitbringst ist das von Vorteil, aber es kann auch kostenlos Informationsmaterial dazu mitgenommen werden. Die FAZ und RTLHessen haben darüber auch berichtet.

cpf9

Vielen Dank auch an Seb für den Blogbeitrag.

Ab auf die Straße und empört euch: Nie wieder Überwachungsstaat!

Das mit den Überwachungstechniken der ausländischen und inländischen Geheimdienste habt ihr mitbekommen? Und auch, das die Piratenpartei dagegen schon sehr viel unternimmt und unternommen hat? Ja? Und ihr habt euch wahrscheinlich auch schon aufgeregt oder via Twitter verlauten lassen, dass dies ja eh wieder in die Kommunismus/Linksradikalen-Ecke gehört? (Link) Äh, ja wie bitte? Da scheint jemand das mit den Grundrechten und der Möglichkeit der Presse- und Meinungsfreiheit in diesem Land nicht ganz verstanden zu haben. Das hat nix mit Kommunismus oder Linksradikal zu tun, hier geht es um mehr als nur Internet oder „Facebook-Veröffentlichungen“. Wenn schon Sascha Lobo zum wiederholten Mal in der Spiegel Online-Kolumne darauf herumreitet und wütend wird, dann stimmt doch einiges nicht.

Und deshalb werde ich laut (und war es schon die ganze Zeit) und werde am Samstag in Frankfurt bei der bundesweit stattfindenden Demonstration mit dabei sein und meinen Ärger und meine Wut verbal öffentlich lautstark kundtun und würde mich freuen, wenn ihr das auch macht, schaut einfach bei demonstrare.de vorbei – es sollte in eurer Nähe auch Demos geben.

Was mich jedoch in Frankfurt an der Demonstration die mit einem Bündnis stört ist hauptsächlich das jemand von der FDP spricht. FDP – das ist die Partei, die der CDU bei jedem Furz sofort ihre liberalen Grundsätze verrät und unsere Grundrechte über den Haufen wirft. Wer in diesem Land für die Vorratsdatenspeicherung und Bestandsdatenauskunft im Bundestag/Bundesrat stimmt, ist ein Heuchler, wenn er/sie gleichzeitig gegen NSA oder andere Spionagemechanismen lauthals „Oh, Stopp! Nein, nicht unsere Bürger überwachen“ ruft! Zum Glück ist hier bei daten-speicherung.de gut dokumentiert, welche Partei wann und wo und wofür/wogegen sie gestimmt hat. Gerade bei den Überwachungsgesetzen ist das sinnvoll zu wissen, wer vor den Wahlen wie gedruckt lügt! Also FDP – heuchelt nicht dumm rum. (Die SPD gehört ja eh in die gleiche Liga, aber seitdem sie für Leistungsschutzrecht und Vorratsdatenspeicherung gestimmt hat, ist sie schon lange nicht mehr wählbar und erst recht nicht mehr ernstzunehmen!)

Ich bin extrem wütend und freue mich schon auf den Wahlkampf. Ach – und weil der Staatsschutz dies wahrscheinlich mitliest – ich werde VERBAL meinen Unmut zum besten Geben. Und am Samstag eine Sonnenbrille tragen. Ihr wisst schon, Sonnenbrille und Frankfurt haben eine spezielle Beziehung. Leider kann ich das Wetter und die Sonne für einen Sonnentag nicht beeinflussen, daher trage ich die Sonnenbrille.

Also – seid ihr auch dabei? Wo und wann – und zeigt spätestens bei den im September stattfindenden Wahlen, WER wirklich in Deutschland die Macht haben sollte  – DAS VOLK!

niewiederueberwachungsstaat