Tübingen: Eberhardskantorei zum Gedenken an Kriegsende vor 70 Jahren

Ich kann nicht hin, möchte aber auf folgendes hinweisen und empfehlen:

Zum Gedenken an das Kriegsende vor 70 Jahren am 8. Mai 1945 gibt es zwei Aufführungen der Eberhardskantorei.

Frank Martin „In Terra Pax”
Felix Mendelssohn Bartholdy „115.Psalm”
Arvo Pärt „Silouans Song” (für Streichorchester)

1. Aufführung Friedenskirche Ludwigsburg
Samstag, 9. Mai 2015 um 20 Uhr
2. Aufführung Stiftskirche Tübingen
Sonntag, 10. Mai 2015 um 19 Uhr

Cornelia Winter, Heidelberg (Sopran)
Annette Kohler-Welge, Frankfurt (Alt)
Sebastian Hübner, Heidelberg (Tenor)
Matthias Horn, Heidelberg (Bariton)
Thomas Scharr, Stuttgart (Bass)
Joachim Bamberg, Piano I
Christian Hahne, Piano II
Concerto Tübingen
Stuttgarter Blechbläserensemble

2015_05_terrapax

Retro Rock mit Violine und Orgel in der Martinskirche Tübingen

Via Facebook (Event) bin ich auf ein besonderes Konzertereignis in Tübingen aufmerksam gemacht worden, das ich gerne hier weiter verbreiten/ankündigen möchte. Wenn es zeitlich bei mir hinhaut, bin ich sogar auch der Zeit in Tübingen und gehe hin…

Unter dem Titel “Retro Rock” werden am Samstag 11. Oktober 2014 ab 18 Uhr in der Martinskirche Tübingen die Musiker Joachen Brusch an der Violine und Sven-Ingvart Mikkelsen an der Orgel die Kirche mit Rockklassikern von THE DOORS, Led Zeppelin, Procol Harum und Jethro Tull zu einem musikalischen Genuss erklingen lassen.

Es ist nicht das erste Mal, das es dieses besondere Musikerlebnis gibt, schon 2011 traten sie auf, das Schwäbische Tagblatt kündigte es auch an.

Retro Rock Tübingen

Der Eintritt beträgt: 10 €, erm. 5 €; Familienkarte 20 €.

Die Grafik stammt von der wunderbaren Sabine Oehler und ihrer Agentur: pixel-circus

Warum ich an Weihnachten Bingo spielen werde #Bullshit-Bingo #Weihnachtspredigt

Vor einigen Tagen geisterte im Netz die neue Version der “Bullshit-Bingo Weihnachtspredigt 2.0” (von Philipp Greifenstein)herum. Und da ich beim letzten Mal (also 2012) es vorgenommen hatte, aber nicht dazu kam, werde ich es dieses Jahr fest versuchen. Dieses Jahr nämlich feiere verbringe ich Weihnachten in Tübingen und habe vor, hauptsächlich um die Zeit totzuschlagen, bei den vielen Gottesdiensten in der Stiftskirche am 24.12. das Bullshit Bingo bezüglich der Weihnachtspredigt zu spielen. Und wer das im Team-Modus mit 4 Spielern machen möchte, hier die dazugehörige PDF. Dazu habe ich an Heilig Abend, 24.12. vier gute Gelegenheiten:

heiligabend

Und falls es irgendwie schwierig werden würde im Kindergottesdienst doch “Bingo” zu rufen, hätte ich weitere Chancen am 25. und 26.12. bei den Kantaten-Gottesdiensten:

kantatengd

Ich bin gespannt darauf und natürlich werde ich euch darüber berichten. Und damit hier nichts falsch verstanden wird. Ich gehe eigentlich sehr gerne an Weihnachten in die Kirche und nicht um dort zu stören. Zumindest einen Gottesdienst werde ich auch als normaler Kirchgänger und evangelischer Protestant besuchen. Und, macht ihr mit? 🙂

Recommendation: “Lessons and Carols” church service, Dec 18th at 7 p.m. @ Stiftskirche Tübingen

I can’t come because of the too far distance and less time from Frankfurt, but I would like to recommend the “Lessons and Carols”-church service held in english language in Tübingen at the Stiftskirche next week, December 18th, at 7pm:

lac2013

In the past years when I have been living in Tübingen I attended and took part also as a speaker in that special church service. It always was special. So if you have got time, visit and attend the church service. 🙂

 

Jetzt aber schnell!

Beitrag zum Videoclip-Wettbewerb des Evangelischen Kirchenbezirks Tübingen vom Team “SoUmSechs” (Jakob Bittner) aus Tübingen:

Ich binde den Clip mal ein, damit ihr ihn euch ansehen könnt und er eventuell Chancen hat, mehr Clicks zu erhalten. Und ihr könnt auf dieser Seite auch noch abstimmen. Mit einem “Voting-Tool”.

Sehr lustig finde ich ja diesen Satz vom Kirchenbezirk:

Bei Manipulationsversuchen wird dieses Voting-Tool abgeschaltet, dann zählen nur noch die Videoaufrufe, die Facebook-likes und vor allem die Einschätzung der Jury.

(Dieser Link zählt zur Abstimmung). Das Abstimmwerkzeug leitet auf eine externe Seite weiter, zum Zeitpunkt dieses Eintrages war dies das Zwischenergebnis:

screenshot

Disclaimer:
Ich distanziere mich hier von den Inhalten der Websites der Kirche, des Videos, des Inhaltes des Videos. Ich möchte jedenfalls nur dazu anregen, zur Kirchenwahl zu gehen. Ich unterstütze nur die Verbreitung des Videos weil es unter anderem im Lammkeller gedreht worden ist…

Ab heute gibt es Frankfurter #Bibelfasten der Evangelischen Hoffnungsgemeinde

Seit heute ist es wieder soweit – wie jedes Jahr an Aschermittwoch beginnt hier und dort das große Fasten. Nachdem ich letztes Jahr das mit der “7 Wochen ohne“-Aktion versucht habe, aber nicht so wirklich durchhalten konnte, werde ich dieses Jahr an dem “Bibelfasten” teilnehmen. Bibelfasten? Heißt das, wir verzichten 7 Wochen komplett auf die Bibel? So klingt das nämlich. Nein, denn das ist es gar nicht.

Keine Sorge, ich bin kein mega frommer Christ und werde hier auch niemanden zwingen, irgendeinen Glauben aufzudrücken. Ich habe nur bemerkt, dass ich – seitdem ich in Frankfurt wohne – nicht mehr so regelmäßig in die Kirche gehe. Und das fehlt mir. Hat vielleicht auch damit zu tun, dass ich keine Gemeinde habe oder mich nicht einer Gemeinde nah fühle. Auch weil mich die Angebote der umliegenden Gemeinden nicht so wirklich interessieren oder ansprechen. Deshalb bin ich sehr interessiert über den Hinweis bei “Frankfurt Evangelisch” gewesen und dem dortigen Angebot des “Bibelfastens“. Auch wenn ich dann keine physische Gemeinde habe, vielleicht ist das eine Art Ersatz – der Anfang von Kirche 2.0?

Wer sich per E-Mail bei Pfarrer Kessner mit dem Stichwort “Bibelfasten” meldet, erhält bis Ostern automatisch jeden Tag einen Text aus der Bibel zugeschickt. Ich finde das sehr praktisch und habe auch gestern gleich noch schnell eine E-Mail hingeschickt. Hoffentlich rechtzeitig.

Außerdem spuckte mir auch noch eine Internet-Suchmaschine den Blog von Bibelfasten raus: http://bibelfasten.blogspot.com/. Das Design vom Blog finde ich jetzt nicht gerade schön – wirkt ein wenig zu düster. Aber mal sehen. Bin gespannt und hoffe vielleicht, einige Erfahrungen daraus hier auch bloggen zu können. NACHTRAG: Das Blog ist nicht aktuell, es ist vom letzten Jahr.

—-

Fastenaktionen der Kirchen hin oder her – wer fastet zwischen Aschermittwoch und Ostern wirklich? Wer von euch hat schon durchgehalten oder welche Erfahrungen habt ihr gemacht, wie seht ihr das ganze (egal ob jetzt aus einem religiösen Hintergrund oder nicht)? Schreibt mir doch hier in die Kommentare. Freue mich drauf. 🙂

Diskussionabend: Von Talmud bis Twitter

Auf diese Veranstaltung freue ich mich seit einigen Wochen schon:

Ein Grenzenloser Diskurs mit der Frankfurter Rabbinerin Elisa Klapheck und der politischen Geschäftsführerin der Piratenpartei, Marina Weisband.

Einen Bericht darüber werde ich dann auch schreiben. Danke an die ELF-Piraten, die dazu einladen.

NACHKLAPP:

Leider konnte ich aus zeitlichen Gründen doch nicht zur Veranstaltung hin.

Ein Flashmob im Modehaus Zinser – Jauchzet, Frohlocket!

Hach…  Gerade als ich dachte, schon unzählige christliche oder kirchliche Flashmobs gesehen zu haben, da “liest” man in der “Timeline” (Nachrichtenleiste auf Facebook) von einem Flashmob in Tübingen. Genauer gesagt, von einem Flashmob, der im Modehaus Zinser am 1. Advent diesen Jahres (2011) stattfand. Der Beschreibung nach zu urteilen war es also keine Kissenschlacht, oder Blockflötenweltrekordversuch oder Wasserschlacht, sondern der Chor der Hochschulen für Kirchenmusik Tübingen und Rottenburg sowie Mitglieder des BachChors Tübingen singen den Eingangschor des berühmten Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach: “Jauchzet, frohlocket“.

Mediale Unterstützung haben die Organisatoren vom SWR Tübingen und vom Zentrum für Medienkompetenz (ZFM) der Uni Tübingen erhalten. Und einige bekannte Gesichter im Video habe ich auch wieder erkannt. Gratulation zur tollen und erfolgreichen Aktion.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=tZ8Xw3pqSiI]