Hallo Medium : Hallo Frankfurt #halloffm @hallo_frankfurt

hallofrankfurtwitterlogoVor wenigen Tagen migrierte das Blog „Hallo Frankfurt“ von einem eigenen CMS zum Medium-Netzwerk auf medium.com und somit ist das editieren und bereitstellen von Artikeln für die vielen BloggerInnen einfacher geworden. Die weiteren Vorteile sind auch in dem Artikel bei hallofrankfurt „Changes“ aufgeführt.

Und Medium begrüßte „Hallo Frankfurt“ auf Twitter:

Screenshot from 2016-06-22 11:43:12

Auch Ali freute sich.  Und ich schrieb auch spontan meinen zweiten etwas mit mehr Wörtern und Fotos versehenen Blogbeitrag für Hallo Frankfurt „Sich in eine Stadt zu verlieben – geht das?

hf_blog2

Because I can.

Because I can.

The more and often I look at this facebook question „What are you doing?“ I am questioning myself why am I doing this or why should I write something in this window or who might be interested in what I might have to say or even not to say and what reaction it could cause. I actually have stopped writing facebook posts in comparison to earlier days. Maybe it could have been the case that facebook changes it’s privacy settings or more advertising and „sponsored posts“ are popping up. Well I instantly removed or disliked earlier liked facebook pages which tried to tell me I should click here or there to win an technically old iPad or different. Normally facebook wants me to share more private information from me that I actually do. I am not changing my profile picture or not posting as much foodpics as I did before. I am actually sharing a lot of political and to facebook „boring“ posts and images with cute cats or different animations or videos. But nothing relevant more private what they don’t already know. And because I am blogging on wordpress, tweeting at Twitter, instagramming on instagram and keeping track with friends and fellows on foursquare – what more relevant info does fb want?

You know what? I don’t care – actually I do – I just don’t spam my and your timeline/chronicle full of changes of what I have could or couldn’t have done every second… Or because I am too old and have used facebook for too long? Who knows… Guess what – I just posted this text also on my blog and will re-post it on twitter and Google+. Why?

Because I can.

And what about you? 🙂

Blogartikel zu re:publica 2013 kommen noch…

Die re:publica 2013 war ein Erlebnis, mal wieder. Meine Blogartikel hierzu folgen noch, ich muss das erlebte selbst noch erst verarbeiten und sortieren. Und auch überlegen wie ich den Blogartikel schreibe, ob ich ähnlich wie Mahrko zu den einzelnen Sessions je ein Beitrag schreibe oder pro Tag?! Dieses Wochenende nehme ich mir die Zeit, Fotos und Videos der einzelnen Sessions (auch bei denen ich nicht teilnehmen konnte, weil der Saal zu klein oder ich in einer anderen Session war) rauszusuchen und anzuschauen und dazu Kommentare zu finden.

🙂

CDU Wiesbaden – die geballte demokratische Inkompetenz – „droht“ abgeordnetenwatch.de

Oh weh, oh weh – die CDU Wiesbaden zeigt sich mal wieder von ihrer erfolgreichen inkompetenten Seite – nämlich eventuellen öffentlichen Fragen, die über das Portal „abgeordnetenwatch.de“ gestellt werden können, schon vorab zu verbieten zu wollen… Oder sie denken sie könnten sowas verbieten und drohen den Betreibern von „abgeordnetenwatch.de“ schon mal mit juristischen Maßnahmen und Mitteln. Weil das ja auch so mega erfolgreich sein würde!

Wahrscheinlich hat es sich bei der CDU in der hessischen Landeshauptstadt noch nicht rumgesprochen, aber pssst – ihr seid schon Facebook-Idioten im Sommer mit euren Facebooksommerparties gewesen – und jetzt schafft ihr es wieder einmal, dass die gesamte Onlinelandschaft und alle politisch Interessierten über euch lachen werden! Nun ja, Gratulation! Ach was sage ich da, die gesamte Republik lacht sich über die CDU Wiesbaden schon kaputt.

Bleibt nur abzuwarten, ob das ein genialer PR-Coup war, damit sich Leute wirklich für Politik die CDU interessieren sollte, oder ob es doch nur ein Versehen war. Zumindest eines hat es wieder gezeigt, dass sich die Leute und Macher von abgeordnetenwatch.de nicht zu verstecken und klein beigeben brauchen, sondern weiterhin die Grundregel des Portaldaseins in den Vordergrund bringen: Transparenz und Demokratie! Weiter so!

2013 wird das Jahr sein, an dem viele bei der CDU merken werden, dass sie neben der FDP komplett überflüssig sein werden… Wollte ich nur mal so gesagt haben… Ich sehe schon jetzt den Shitstorm via Twitter, Facebook, Google+ und in Blogs kommen und freue mich darauf 🙂

Und jetzt viel Spaß beim Kommentieren 🙂